Neues „high analysis system“ für Weitwinkel Bildgebung des Augenhintergrunds 

Das Athens Eye Hospithal, Vorreiter in globaler Entwicklung, kündigt den Einsatz des nicht-mydriatischen (2mm pupil) Systems zur retinalen Bildgebung der letzten Generation an: Das Optus California.  Das Gerät arbeitet ohne Pupillenerweiterung durch einen Pupillendurchmesser von nur 2mm. Eine weitere Neuheit ist die herausragende weitwinkel Bildgebung, welche bis zu 200 Grad Abdeckung im Feldwinkel der Netzhaut ermöglicht.  Bei jeder Aufnahme können 82% des retinalen Bereiches untersucht, medizinische Informationen gesammelt und gleichzeitig das Leiden der Patienten minimiert werden. Das high resolution digitale Bildgebunggerät (Optomap) bietet dem Arzt mehr klinische Informationen gepaart mit höher Auflösung und Erleichterung der Diagnose. Dies dient dem Management und der Therapie retinaler Krankheiten. Beispiele sind Ablösung der Netzhaut, Glaukom, diabetische Retinopathie und Makuladegeneration.  Die retinale Bildgebung kann möglicherweise auch nicht-ophthalmologische oder systemische Krankheiten neu entdecken, wie z.B. die hypertensive Retinopathie. Zusätzlich können Neoplasien des Augenhintergrunds sofort erkannt werden.

« Zurück
45, Vouliagmenis Av.
166 75, Glyfada